Heimatliebe

10 Tipps um Freunde in einer neuen Stadt zu finden

Freunde finden Berlin

In einer Stadt mit mehr als 3 Millionen Einwohnern leben und trotzdem einsam sein? Auch wenn ich bei meinem Umzug nach Berlin sehr viel Glück hatte, weiß ich aus Erfahrung, dass ein Neustart in einer fremden Stadt einsam sein kann – aber nicht einsam sein muss! Hier habe ich euch zehn Ideen aufgelistet, wie man Freunde in einer neuen Stadt finden kann.

1. Facebook

Auch wenn es für uns manchmal fremd ist, so läuft heute eigentlich schon ein Großteil unseres Lebens im Internet ab. Egal ob beim Onlineshopping, Serien schauen oder Rezepte suchen, es ist unser stetiger Begleiter. Auf Facebook gibt es meistens Gruppen für Neulinge in der jeweiligen Stadt (Neu in …). Dort gibt es oft Nutzer, die jemanden suchen, der mit ihnen das Kino besucht, einen Kaffee trinkt oder feiern geht. Man kann dort auch selber Gleichgesinnte suchen. Der Vorteil von solchen Gruppen ist, dass man in der Regel auf Leute trifft, die ebenfalls Anschluss suchen. Wichtig ist allerdings, dass man auf sein Gefühl hört und sich beim ersten Treffen an einem öffentlichen Ort trifft.

2. Wohngemeinschaft

Persönlich habe ich sehr gute Erfahrungen mit WGs gemacht. Mit ein wenig Glück findet man Leute, mit denen man zusammen kochen kann, einen gemütlichen Abend auf den Sofa verbringen kann oder Ausflüge unternehmen kann. Wenn die Mitbewohner bereits einen Freundeskreis haben, dann lernt ihr in der Regel direkt noch mehr Leute kennen.

3. Couchsurfing

In den meisten großen Städten gibt es Couchsurfing-Meet-Ups. Hierbei trifft man sich abends mit den verschiedensten Leuten in einer Bar (funktioniert in der Regel wie eine Art wöchentlicher Stammtisch). Meist sind die Leute auch erst in die Stadt gezogen oder sind auf der Durchreise. Generell sind die Leute sehr offen und herzlich und haben großes Interesse an einem Austausch. In großen Städten bieten viele User neben dem Meet-Up verschiedene Treffen an und so kann man sich beispielsweise zum Spieleabend, Joggen, Fahrradfahren, etc. verabreden. Durch die Profile der einzelnen User kann man sich außerdem im Vorfeld informieren und so Leute mit den gleichen Interessen ausfindig machen.

4. Studium Generale

Falls ihr noch Studenten seid, dann lohnt es sich, das Angebot eurer Hochschule an Studium Generale Kurse anzuschauen. Oft gibt es dort sehr spannende Kurse und da diese meist in kleinen Gruppen stattfinden, kann man einfach Studenten aus anderen Studiengängen kennen lernen.

5. Hochschulsport / Unisport

In fast jeder Stadt gibt es Uni- und Hochschulsport. Auch als „Nicht-Student“ kann man oft dort teilnehmen. Meistens muss man sich online anmelden oder zum ersten Termin erscheinen und sich auf einer Liste eintragen. Verpasst man die Frist oder bekommt keinen Platz, sollten man sich davon nicht abschrecken lassen, denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt, einfach vorbei zu schauen und mit ein bisschen Glück kann man dann einfach am Kurs teilnehmen. Hier begegnet man Gleichgesinnten und mit einer gewissen Portion Offenheit und Mut auch zukünftige Freunde.

6. Sportverein

Eine gute Alternative zum Hochschulsport ist ein Sportverein. Egal ob Volleyball, Fußball, Klettern, Zumba, oder ganz was anderes, ich finde, dass man beim Sport immer gut neue Leute treffen kann.

7. Sprachkurse

Wer gerne eine neue Sprache lernen möchte und gleichzeitig neue Freunde finden möchte, kann sich über das Angebot von Sprachkursen in seiner Stadt schlau machen. Hier trifft man auch Leute und kann, ähnlich wie in der Schule, oft schnell Anschluss finden.

8. Tandem-Programme

Wenn ihr bereits eine Fremdsprache beherrscht, sind Tandem-Programme häufig auch eine gute Möglichkeit, um Kontakte zu knüpfen. Mit ein wenig Glück bekommt ihr einen netten Tandempartner und findet nicht nur einen Freund, sondern verbessert gleichzeitig eure Sprachkenntnisse.

9. Musik

Wenn ihr musikalisch seid und ein Instrument spielt oder gerne singt, findet ihr eigentlich in jeder Stadt ein enstprechendes Angebot. Fragt nach oder sucht im Internet. Unis oder Hochschulen haben eigentlich immer einen Chor, ein Ensemble, ein Orchester oder eine Bigband. Ansonsten bietet meist auch die Stadt selbst oder verschiedene Musikschulen viele unterschiedliche Möglichkeiten an.

10. Mut

Alle Veranstaltungen bringen nichts, wenn ihr nicht mit einer ordentlichen Portion Mut ans Werk geht…
… denn mit Mut fangen die schönsten Geschichten an!

Joyce hat einen Beitrag über ihre Wahlheimat Bonn geschrieben und wie es ihr mit dem Umzug ergangen ist.

What would you do if you were not afraid quote Bild Paris

#berlinlove 🐻

A post shared by Anika, Annika & Joyce ✨ (@sparksandmemories) on

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.